Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-01-01 - 2017-12-31

Im Rahmen des Projektes wird die Mikrobiota von ausgewählten Natursauerteigen im Detail analysiert. Neben der Erfassung der mikroökologischen Dynamik der Sauerteige sollen aus diesen auch Milchsäurebakterien (Lactobacillen) und Hefen isoliert, reingezüchtet, identifiziert, charakterisiert und in einer Stammsammlung abgelegt werden. Das Ziel der engen Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Versuchsanstalt für Getreideverarbeitung (VG) ist das Verständnis über die Formulierung von Sauerteigen für die Produktion von sensorisch ausgezeichnetem Gebäck. Gemeinsam mit dem Projektpartner wird dazu eine österreichische Sauerteigdatenbank aufgebaut, welche über den Partner VG den österreichischen Bäckern zur Verfügung stehen soll.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-03-01 - 2022-02-28

Das Ziel des ERC Consolidator Projekts OXIDISE ist die Aufklärung der Verteilung und Interaktion von Lignozellulose abbauenden Oxidoreduktasen aus Pilzen. Zur Beobachtung der Enzymaktivität werden hochauflösende Methoden in diesem Projekt weiterentwickelt und eingesetzt. Das Zusammenspiel von Lignozellulose-aktiven Oxidoreduktasen, wie z.B. der lytischen Polysaccharidmonooxygenase (LPMO), Cellobiosedehydrogenase (CDH), Laccase, Ligninperoxidase und der Arylalcoholoxidase mit Hydrolasen wird in Bezug auf die Hydrolyse von Zellulose, Hemizellulose und Lignin untersucht um die enzymatischen Mechanismen, Interaktionen und deren Reaktionskinetik zu studieren. Diese bilden die Grundlage zum genauen Verständnis des Biomasseabbaues durch Pilze und der industriellen Anwendung zur Biokraftstoffherstellung und zur Gewinnung von Rohstoffen aus Lignozellulose. Um heterogene Enzymreaktionen auf Biomasseoberflächen studieren zu können, entwickelt das Projekt OXIDISE Analysemethoden mit hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung für Pilzenzyme. Das umfasst Mikroelektroden, Elektrochemische Rastermikroskopie (SECM), Oberflächenplasmonenresonanz Spektrometrie (SPR) und Fluoreszenzmikroskopie.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-01-15 - 2020-01-14

Mikroorganismen können über verschiedene Wege in den Prozess der Zuckergewinnung gelangen und zu wirtschaftlich bedeutsamen Zuckerverlusten führen, wobei das Hauptaugenmerk auf dem Extraktionsprozess und der Saftreinigung liegt. In diesen Produktionsschritten spielen aufgrund der hohen Temperaturen vor allem thermophile Bakterien eine Rolle. Diese verwerten Saccharose und führen so zu direkten Zuckerverlusten. Die gebildeten sauren Stoffwechselprodukte der Bakterien senken wiederum den pH-Wert, wodurch es zu einer hydrolytischen Spaltung von Saccharose und damit zu zusätzliche indirekten Zuckerverlusten kommt. Im Zuge dieser Arbeit soll der Einfluss unterschiedlicher Technologien in Betriebsstätten der AGRANA auf die vorkommenden Mikroorganismen untersucht werden, um auf dieser Grundlage Modelle für die Optimierung der Betriebsführung zu erarbeiten. In weiterer Folge sollen einerseits vorhandene Desinfektionsverfahren weiterentwickelt und andererseits neue Wege gesucht werden, um mikrobiell verursachte Zuckerverluste zu minimieren.

Betreute Hochschulschriften