Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-09-01 - 2018-08-31

Dieses Projekt zielt darauf ab, das mikrobiell, aber auch physiologisch bedingte Aufkommen von Nitrat und Nitrit im Zuge der Zuckererzeugung einem Monitoring zu unterziehen, um mögliche Auswirkungen auf Futtermittel und deren Grenzwerte auf Melassebasis besser abschätzen zu können.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-10-01 - 2019-09-30

Neue Technologien zur Haltbarmachung von Lebensmitteln erlangen zunehmend an Bedeutung, um Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelqualität bei der Prozessierung noch weiter zu optimieren. Die Entwicklung dieser Verfahren, wie z.B. die Behandlung mit hydrostatischem Hochdruck oder das Ohmsche Erhitzen, verlangt die Einbeziehung von materialwissenschaftlichen Aspekten der Lebensmittelmatrix, der Inaktivierung von Mikroorganismen und Enzymen, dem Erhalt funktioneller Inhaltsstoffe und der Vermeidung der Bildung von prozessinduzierten Kontaminanten. Das Projekt untersucht die Anwendung der hydrostatischen Hochdruckbehandlung und des Ohmschen Erhitzens als volumetrische Haltbarmachungsverfahren unter besonderer Beachtung thermischer und nicht-thermischer Effekte. Fragestellungen zur Inaktivierung von Mikroorganismen und Sporen, protektive Effekte von Lebensmittelinhaltsstoffen sowie die Bildung von prozessinduzierten Kontaminatnen werden im Detail untersucht. Konzepte zur umfassenden Beschreibung der Prozessparameter und auftretender Inhomogenitäten werden erarbeitet und im Rahmen der Verfahrensvalidierung entsprechend berücksichtigt. Der systematisch-wissenschaftliche Projektansatz im interdisziplinären Team aus den Bereichen Prozesstechnik, Lebensmitteltechnologie und Analytik soll als Ergebnis eine Toolbox zur zukünftigen, erfolgreichen Implementierung der Verfahren Hochdruckbehandlung sowie Ohmsches Erhitzen zur Herstellung sicherer und qualitätiv hochwertiger Lebensmittel liefern.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-08-01 - 2017-12-31

Im Rahmen des beschriebenen Projektes werden Antibiotikaresistenzgene auf Plasmiden, welche aus Escherichia coli Transkonjuganten isoliert wurden, mittels einer spezifischen Microarray-basierten Technik detektiert und identifiziert. Die zu untersuchenden Plasmide wurde im Rahmen eines vorangegangen Projektes mittels in situ Mating mit einem spezifischen E. coli Empfängerstamm direkt aus Proben gewonnen, welche der tierischen Produktionskette zuzuordnen sind.

Betreute Hochschulschriften